Patienteninfos

Ein Welpe kommt ins Haus

Was haben eine Waschmaschine und ein Welpe gemeinsam? Richtig, sie fangen beide mit 'W' an. Und sonst noch? Ihre Anschaffung sollte gut überlegt und vorbereitet sein, denn voraussichtlich verbringen Sie mit beiden 10 Jahre oder mehr! Und außerdem? Das billigste Angebot ist nicht immer das Beste. Was also muss bedacht werden, damit aus der Hundeanschaffung der Beginn einer langen Freundschaft wird?

Zunächst mal sollte man die eigene Motivation und die vorhandenen Lebensumstände hinterfragen. Jeder Hund kostet Zeit und Geld, von beidem oft mehr als gedacht, insofern sollten beide Posten großzügig eingeplant werden, wobei größere Hunde bezüglich Futter- und Medikamentenverbrauch (z.B. Wurmkuren, Floh- und Zecken- vorbeugung) auf Dauer teurer sind als kleine Vertreter.

Ausreichende Zuwendung möchten alle Hunde haben, also Abwesenheit für halbe Tage ist okay, Vollberufstätigkeit ein Gegenargument. Die Optik sollte, wie bei einer Waschmaschine, die zweite Geige spielen, wichtiger ist, ob Charakter und Temperament des Hundes zu einem passt. Hierbei stellt sich dann die Frage: soll es ein Markenfabrikat sprich Rassehund oder ein Überraschungsei, nämlich Mischling, sein.

Beim Rassehund ist es einfacher, sich an Hand der rassetypischen Wesensmerkmale den passenden Partner auszusuchen, dazu sollte man sich gründlich bei Haltern dieser Rasse, den Zuchtverbänden und beim Tierarzt informieren. Rassehunde sind nicht per se kränker, sondern etwaige Gesundheitsrisiken werden -in seriösen Zuchtvereinen (z.B. im VDH)- besser dokumentiert.

Der Mischlingswelpe kann die gesundheitlichen Probleme seiner Eltern auch erben, nur werden diese meist nicht vorher darauf untersucht! Hier empfiehlt es sich, einen gründlichen Blick auf die Hundemama zu werfen, der Hundepapa hat sich ja meist aus dem Staub gemacht.

Beim Welpenkauf sollten Sie erwarten, dass die Welpen sauber und mit viel Menschenkontakt aufgezogen wurden, im Alter von 8 Wochen mehrfach entwurmt sind und ihre erste Impfung erhalten haben. Machen Sie einen Kaufvertrag mit dem Züchter und lesen Sie das Kleingedruckte! Eine gute Aufzucht hat ihren Preis, aber sie kann Ihnen eine Menge Arbeit, Ärger und Geld ersparen.

Stellen Sie das kleine Hundeknäuel so schnell wie möglich Ihrem Tierarzt für einen Gesundheitscheck vor, dann können Sie eventuelle 'Mängel' beim Verkäufer reklamieren. Vergessen Sie nicht: Tun Sie so, als wollten Sie eine Waschmaschine kaufen! Gucken Sie genau hin!

Zurück

 

 

 

Bild der Minute:

Weitere Bilder finden Sie in unserer Fotogalerie

 

© 2003-2018 Tierärzte Oberberg | Home | Aktuelles | Adressen | Notdienst | Patienteninfo
Fotogalerie | Links | Login | Intern | Kontakt | Impressum | Datenschutz