Patienteninfos

Vorsorgeuntersuchungen in der Tiermedizin

Vorsorgeuntersuchungen beim Menschen haben sich weitestgehend durchgesetzt. Sie dienen der Früherkennung von Entwicklungsstörungen bei Kindern sowie von Erkrankungen bei älteren Menschen. Dies führt sehr häufig zur Heilung und einer Verlängerung des Lebens bei guter Lebensqualität.

Jungtiere, Katzen- und Hundwelpen, können auch an Entwicklungsstörungen und Erbkrankheiten leiden, die durch vorsorgliche Untersuchungen erkannt und behandelt werden können.

Unsere Haustiere, insbesondere Hunde und Katzen, werden immer älter! Hierdurch bedingt nimmt die Häufigkeit von Erkrankungen stark zu. Vergleichbar mit den Bedingungen in der Humanmedizin sind auch hier Vorsorgeuntersuchungen angezeigt. Mit zunehmenden Alter treten besonders Erkrankungen von Herz, Leber, Niere, der Wirbelsäule und der Gelenke sowie der Haut und der Zähne auf. Auch die Häufigkeit der Bildung von Tumoren nimmt zu.

Tierbesitzer sollten bei verminderter Leistungsfähigkeit ihrer Tiere an Herz-Kreislauf-Erkrankungen denken, ebenso kann häufig auftretender Husten eine Erkrankung des Herzens bzw. der Lunge anzeigen. Nierenerkrankungen bei Hunden und besonders bei Katzen kündigen sich durch vermehrtes Trinken und Wasserlassen sowie durch häufiges Erbrechen an.

Erkrankungen im Bereich des Skelettes erkennt der Besitzer an Lahmheiten, Bewegungsunlust und schwerem Aufstehen nach dem Ruhen. Hauterkrankungen werden durch vermehrten Juckreiz, Haarausfall und Hautschuppung auffällig. Ein übler Geruch sowie Schwellungen im Kieferbereich lassen Zahnerkrankungen vermuten.

Bei Hunden und Katzen werden Vorsorgeuntersuchungen ab dem 8. Lebensjahr, bei großwüchsigen Hunderassen auch schon früher, empfohlen. Ab diesem Zeitpunkt sollte eine jährliche allgemeine körperliche Untersuchung in der Tierarztpraxis der Standard sein.

Darüber hinaus haben Tierärztinnen und Tierärzte die Möglichkeit zu einer speziellen Blutuntersuchung im Labor, zur Untersuchung mittels Röntgen, EKG und Ultraschall. Durch frühzeitiges Erkennen von Krankheiten lassen sich Schmerzen und Leiden für unsere Haustiere vermeiden und das Leben kann häufig bei gutem Allgemeinbefinden und guter Lebensqualität wesentlich verlängert werden.

Fragen Sie Ihre Tierärztin bzw. Ihren Tierarzt nach den Möglichkeiten der Vorsorgeuntersuchungen bei Ihren Haustieren.

Zurück

 

 

 

Bild der Minute:

Weitere Bilder finden Sie in unserer Fotogalerie

 

© 2003-2018 Tierärzte Oberberg | Home | Aktuelles | Adressen | Notdienst | Patienteninfo
Fotogalerie | Links | Login | Intern | Kontakt | Impressum